Curtea Veche

Bukarest, Rumänien

Curtea Veche

9.2

Curtea Veche (dt.: der Alte Fürstenhof), als Wohnsitz des Vlad III. Drăculea im 15. Jahrhundert erbaut, funktioniert heute als Museum im Zentrum der rumänischen Hauptstadt Bukarest.

Im 16. Jahrhundert baute Mircea Ciobanul den Fürstenhof nach der Belagerung der Stadt Bukarest von den Türken wieder vollständig auf und danach entstand hier der Stadtkern, umgeben von den Häusern der Händler und Handwerker. Nach 1640 sind weitere Bauarbeiten unter Fürst Matei Basarab geführt worden. Ende der XVII. und Anfang der XVIII. Jahrhunderts wurde der Palast von den Fürsten Grigore Ghica, Gheorghe Duca, Șerban I. Cantacuzino und besonders von Constantin Brâncoveanu renoviert und erweitert. Es entstanden neue Gebäude für Adelige, Soldaten und Diener. Neu hinzu kam ein Gefängnis, ein Türkisches Bad und ein Eisraum. Im Laufe der Zeit wurde der Fürstenhof durch Feuer, Erdbeben, Überschwemmungen und Kriege beschädigt.




Unterkünfte nahe Curtea Veche

Weitere Optionen in der Nähe von Curtea Veche anzeigen

Touren und Aktivitäten in Nearby