Synagoge Kazinczy-Straße (Budapest)

Budapest, Ungarn

Synagoge Kazinczy-Straße (Budapest)

8

Die Synagoge in der Kazinczy-Straße 29–31 von Budapest, der ungarischen Hauptstadt, wurde 1912/13 errichtet. Die als Kulturdenkmal klassifizierte Synagoge befindet sich in der Nähe der Großen Synagoge, die der neologen Gemeinde gehört.

Um für die orthodoxe jüdische Gemeinde ein Gemeindezentrum mit Synagoge, Schule und Gemeindeverwaltung zu schaffen, wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Schließlich bekamen die Brüder Sándor und Béla Löffler den Auftrag. Im Jahr 1928 wurde noch ein rituelles Bad im Gemeindezentrum eingerichtet. Die während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigten Gebäude wurden bald wiederaufgebaut.

Thumbnail image credited to Pasztilla aka Attila TerbócsAdditional info



Gästebewertungen


Unterkünfte nahe Synagoge Kazinczy-Straße (Budapest)

Weitere Optionen in der Nähe von Synagoge Kazinczy-Straße (Budapest) anzeigen

Touren und Aktivitäten in Synagoge Kazinczy-Straße (Budapest)