Kettenbrücke (Budapest)

Budapest, Ungarn

Kettenbrücke (Budapest)

9.4

Die Kettenbrücke (ungarisch Széchenyi lánchíd, „Széchenyi-Kettenbrücke“), die in Budapest die Donau überspannt, wurde 1839 bis 1849 auf Anregung des ungarischen Reformers Graf István Széchenyi erbaut, dessen Namen sie trägt. Sie ist die älteste und bekannteste der neun Budapester Straßenbrücken über die Donau.

Die Kettenbrücke ist eine Hängebrücke und verbindet den István-Széchenyi-Platz (Széchenyi István tér, früher Roosevelt tér), der den Abschluss der Pester Innenstadt bildet, mit dem Adam-Clark-Platz (Clark Ádám tér) vor dem Ofner Burgberg, heute Budaer Burgberg. Das südlich des ungarischen Parlaments gelegene klassizistische Bauwerk wird von zwei triumphbogenartigen Stützpfeilern getragen, durch die die eisernen Ketten des 375 Meter langen Brückenkörpers verlaufen, daher auch der Name „Kettenbrücke“. Die Pfeilertore haben eine Durchgangsbreite von 6,50 Metern, das Gewicht der Eisenkonstruktion wird mit 2000 Tonnen angegeben.

Thumbnail image credited to Additional info


Unterkünfte nahe Kettenbrücke (Budapest)

Weitere Optionen in der Nähe von Kettenbrücke (Budapest) anzeigen

Touren und Aktivitäten in Nearby