The Georgian House

Edinburgh, Großbritannien

The Georgian House

8.6

The Georgian House Charlotte Square Nr. 7 ist ein Wohnhaus in Edinburgh in Schottland. Es steht am Charlotte Square, einem Garden square in Edinburgh, und ist Teil der Planstadt New Town, einer UNESCO-Welterbestätte im Vereinigten Königreich. Charlotte Square als Teil der New Town geht auf einen Entwurf des Architekten James Craig zurück. Seit 1956 gehört das Gebäude dem National Trust for Scotland (NTS), der dort ein Museum betreibt.

The Georgian House ist ein Stadthaus in der New Town von Edinburgh, das sich seit 1956 im Besitz des National Trust for Scotland befindet, der heute dort ein Museum betreibt, das das Leben und die Umstände einer wohlhabenden Familie zum Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts zeigt. Es ist Teil des Ensembles Charlotte Square 1–11 an der Nordseite des dortigen Parks, das vom Historic Environment Scotland in der schottischen Denkmalliste in die höchste Kategorie A aufgenommen wurde. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Gemälden schottischer Maler dieser Zeit, u. a. Henry Raeburn, Allan Ramsay und Alexander Nasmyth. Neben den Gemälden zeigt das Museum eine Sammlung von Möbeln, Gebrauchsgegenstände wie Porzellan, Besteck, Gläser und weitere Einrichtungsgegenstände. Es gibt auch spezielle Ausstellungsstücke wie ein Lehrspiel zur Musikerziehung. Die Erfinderin Ann Young erhielt dafür 1801 ein Patent, das einzige Patent, das 1801 in Schottland einer Frau erteilt wurde. Aber nicht nur das Leben der höheren Gesellschaft (Masters) wird präsentiert, auch das Leben der Diener (Servants) und des Küchenpersonals wird dargestellt.

Thumbnail image credited to StephencdicksonAdditional info



Gästebewertungen


Unterkünfte nahe The Georgian House

Weitere Optionen in der Nähe von The Georgian House anzeigen

Touren und Aktivitäten in The Georgian House