Bischofsturm (Hamburg)

Hamburg, Deutschland

Bischofsturm (Hamburg)

Der Bischofsturm (auch Bischofsburg) in Hamburg ist ein ringförmiges Turmfundament aus dem 12. Jahrhundert von 19 Metern Durchmesser und der älteste erhaltene Rest eines Steingebäudes der Altstadt. Die unter Straßenniveau liegenden Fundamente wurden zwischen 1962 und 1965 ausgegraben; man nahm zunächst an, dass es sich dabei um das steinerne Haus des Erzbischofs Bezelin-Alebrand aus dem 11. Jahrhundert handelte. Ausgrabungen des Archäologischen Museums Hamburg und weitere Funde in unmittelbarer Nähe im Jahr 2008 widerlegten diese These, auch die Datierung musste korrigiert werden. Demnach handelt es sich vermutlich um den Teil einer Befestigungsanlage.

Die als Außenstelle Bischofsburg des Archäologischen Museums Hamburg zugänglich gemachten Fundamente und weitere Funde sind in einem eingerichteten Schauraum im Untergeschoss des 2011 fertiggestellten Geschäftshauses St. Petri-Hof zu besichtigen. Der Zugang erfolgt über die im Haus gelegene Bäckereifiliale, die inmitten der Fundamente ein Café eingerichtet hat.



Unterkünfte nahe Bischofsturm (Hamburg)

Weitere Optionen in der Nähe von Bischofsturm (Hamburg) anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby