Basilika Santa Chiara (Neapel)

Neapel, Italien

Basilika Santa Chiara (Neapel)

9.4

Santa Chiara (italienisch Basilica di Santa Chiara, auch Monastero di Santa Chiara) ist ein ehemaliger Klarissenkonvent in Neapel und umfasst die Kirche Santa Chiara, ein angrenzendes Kloster und ein Archäologisches Museum. Die Kirche ist Grablege von neapolitanischen Königen aus den beiden kapetingischen Dynastien Haus Anjou und Haus Bourbon-Sizilien.

Das Kloster wurde 1310–1340 unter Robert von Anjou von Gagliardo Primario erbaut. Die ursprüngliche Kirche, ein zweistöckiger Saalbau mit Balkendecke und zahlreichen Seitenkapellen, wurde im provenzalisch-gotischen Stil errichtet. Auch Giotto und seine Werkstatt arbeiteten in der Kirche an einigen Fresken. Der Campanile wurde nach mehreren Einstürzen erst 1604 vollendet. Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche von Domenico Antonio Vaccaro durch zahlreiche Um- und Anbauten durchgreifend barockisiert. Bei den alliierten Luftangriffen auf Italien wurde die Basilika 1943 fast völlig zerstört; der anschließende Wiederaufbau erfolgte in Anlehnung an den ursprünglichen Stil, ohne die Barockisierungen. Giottos einst berühmte Fresken sind nur noch in Rudimenten erhalten.




Unterkünfte nahe Basilika Santa Chiara (Neapel)

Weitere Optionen in der Nähe von Basilika Santa Chiara (Neapel) anzeigen

Touren und Aktivitäten in Nearby