Russisch-orthodoxe Kathedrale (Nizza)

Nizza, Frankreich

Russisch-orthodoxe Kathedrale (Nizza)

9

Die Kathedrale Saint-Nicolas (französisch Cathédrale Saint-Nicolas, russisch Собор Святителя Николая Чудотворца, deutsch auch Nikolauskathedrale) ist eine russisch-orthodoxe Kathedrale in Nizza und neben der römisch-katholischen Kathedrale von Nizza ein wichtiges religiöses Bauwerk sowie eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Nizza war ein bei russischen Adligen beliebtes Winterquartier und Urlaubsort, in dem von 1856 bis 1859 die erste russisch-orthodoxe Kirche Westeuropas, die Saint-Nicolas-et-Sainte-Alexandra, entstand und den bereits 1864 auch Alexander II. von Russland besuchte. Diese Kirche wurde bald zu klein für die sich bildende Gemeinde, so dass im späten 19. Jahrhundert Pläne für einen Neubau entwickelt wurden, von denen im Jahr 1896 auch Maria Fjodorowna, die Witwe von Alexander III. von Russland, erfuhr. Sie begann daraufhin, sich für das Projekt einzusetzen, übernahm die Schirmherrschaft und gewann ihren Sohn Nikolaus II. von Russland für das Projekt. Nachdem das erste Vorhaben im Jahr 1901 aufgrund des schlechten Baugrunds des erworbenen Grundstücks scheiterte, erwarb Kaiser Nikolaus II. im Jahr 1903 ein weiteres Grundstück, auf dem eine neue größere Kirche erbaut werden sollte.

Thumbnail image credited to AminAdditional info



Gästebewertungen


Unterkünfte nahe Russisch-orthodoxe Kathedrale (Nizza)

Weitere Optionen in der Nähe von Russisch-orthodoxe Kathedrale (Nizza) anzeigen

Touren und Aktivitäten in Russisch-orthodoxe Kathedrale (Nizza)