Cimetière des Innocents

Paris, Frankreich

Cimetière des Innocents

Der einst im Quartier des Halles gelegene Cimetière des Innocents (dt. „Friedhof der Unschuldigen“) war bis zum Ende des 18. Jahrhunderts der größte innerstädtische Friedhof von Paris. Seinen Namen erhielt er von der ehemals benachbarten Kirche „Aux Saints-Innocents“, benannt nach dem Fest der „unschuldigen Kinder“, das in der katholischen Liturgie am 28. Dezember gefeiert wird.

Seit der Zeit der Merowinger diente das Gelände des späteren Cimetière des Innocents als Bestattungsort. Philipp II., von 1180 bis 1223 König von Frankreich, der Paris zu seiner Residenz ausbaute, ließ den Friedhof erweitern und 1186 durch eine Umfassungsmauer einfrieden.



Unterkünfte nahe Cimetière des Innocents

Weitere Optionen in der Nähe von Cimetière des Innocents anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby