St-Martin-des-Champs

Paris, Frankreich

St-Martin-des-Champs

Saint-Martin-des-Champs (St. Martin in den Feldern) ist die im 12. und 13. Jahrhundert errichtete ehemalige Klosterkirche einer gleichnamigen, während der Französischen Revolution aufgelösten Abtei beziehungsweise Priorei, deren Name sich von ihrer ursprünglichen Lage in den sich nördlich von Paris entlang der alten Römerstraße nach Soissons erstreckenden Feldern ableitet. Von der einst bedeutenden Klosteranlage, die der früheren, im heutigen 3. Arrondissement gelegenen Römerstraße ihren Namen Rue Saint-Martin gab, sind einzig das Kirchengebäude und das ehemalige Refektorium erhalten. Sie befinden sich im Besitz der Kunst- und Gewerbeschule Conservatoire national des arts et métiers, die in der Kirche Exponate des ihr angeschlossenen Musée des arts et métiers zeigt und das Refektorium als Bibliothek nutzt (siehe dort).

Die Abtei Saint-Martin-des-Champs ging aus einer seit dem 8. Jahrhundert vor den Toren der Stadt bezeugten Mönchsgemeinschaft hervor. Sie wurde 1060 von Heinrich I. (bzw. seiner Ehefrau Anna von Kiew) unter königlichen Schutz gestellt und neu organisiert. 1079 wurde Saint-Martin in eine Priorei der Abtei Cluny umgewandelt.



Unterkünfte nahe St-Martin-des-Champs

Weitere Optionen in der Nähe von St-Martin-des-Champs anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby