Spanische Synagoge

Prag, Tschechische Republik

Spanische Synagoge

9

Die Spanische Synagoge (tschechisch Španělská synagoga) ist eine Synagoge im Stadtteil Josefstadt in Prag. Sie wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts im maurischen Stil erbaut und liegt in der Straße Vězenská 1.

Die Spanische Synagoge ist das jüngste Gotteshaus auf dem Gebiet der ehemaligen Prager Judenstadt. Sie steht an Stelle der ältesten nicht mehr erhaltenen Synagoge Prags, der Altschul. Sie gehörte zu einem kleinen, vom eigentlichen Judenviertel abgetrennten Gebiet. 1389 wurde die Altschul bei einem Pogrom gegen die Juden zerstört aber wieder aufgebaut. 1516 brannte sie wieder nieder und wurde 1603 und 1622 umgebaut. 1693 wurde die Altschul auf Kaiserlichen Befehl geschlossen, da die Anzahl der Synagogen in Prag reduziert werden sollte. Durch die Anstrengungen des Synagogenvorgesetzten Samuel Taussig eröffnete sie 1703 wieder.1745–49, als die Juden aus Prag vertrieben wurden, wurde sie wiederum verwüstet und dann 1750 auf Kosten des Primators Israel Frankl Spira erneuert. 1754 brannten acht Synagogen in Prag, darunter auch die Altschul. Sie wurde wieder aufgebaut.




Unterkünfte nahe Spanische Synagoge

Weitere Optionen in der Nähe von Spanische Synagoge anzeigen

Touren und Aktivitäten in Nearby