Haus zur steinernen Glocke

Prag, Tschechische Republik

Haus zur steinernen Glocke

Das Haus zur steinernen Glocke (tschechisch Dům U kamenného zvonu) befindet sich am Altstädter Ring (Hausnummer 16) in Prag, rechts neben dem spätbarocken Palais Kinsky.

Es wurde Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut in einer zweiten Etappe wahrscheinlich unter König Johann von Luxemburg zum Stadtpalast umgebaut und aufgestockt. Diese Zuweisung bleibt jedoch Spekulation, vor allem wegen der außergewöhnlichen Größe und Ausstattung nimmt man ein Mitglied der königlichen Familie als Bewohner an und denkt zumeist an die Přemyslidenfürstin Eliška, die Mutter Karls IV., die nach chronikalischer Überlieferung ein Haus in der Altstadt besessen hatte. Auch Karl IV. selbst sollte nach seinem Einzug in Böhmen während der Renovierung seines künftigen Sitzes, der Prager Burg, in diesem Haus gewohnt haben.



Unterkünfte nahe Haus zur steinernen Glocke

Weitere Optionen in der Nähe von Haus zur steinernen Glocke anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby