Tel Aviv Museum of Art

Tel Aviv, Israel

Tel Aviv Museum of Art

9

Das Tel Aviv Museum of Art (hebräisch מוּזֵיאוֹן תֵּל אָבִיב לַאָמָּנוּת Mūsej'ōn Tel Avīv la-Ommanūt, deutsch ‚Museum Tel Avivs für die Kunst‘) wurde am 2. April 1932 im Haus des ersten Bürgermeisters von Tel Aviv, Meir Dizengoff, eröffnet. Das Museum trug damals den Namen seiner verstorbenen Frau, Tsina Dizengoff. 1971 zog es an seinen heutigen Standort im Rechov Scha'ul haMelech.

Tsina Dizengoff war 1930 gestorben. Ein Jahr später überließ Me'ir Dizengoff das gemeinsame Wohnhaus an den Sderot Rothschild 16 der Stadt Tel Aviv und bat darum, es in ein Museum umzuwandeln, „denn eine richtige Stadt braucht auch ein Museum.“ Er selbst blieb in einer kleinen Dachwohnung des Hauses wohnen. Karl Schwarz, 1930 bis 1933 Leiter der Kunstsammlung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, ab 1932 offiziell Jüdisches Museum (Sammlung der Jüdischen Gemeinde zu Berlin) genannt, wurde auf Vorschlag Dizengoffs und des Generaldirektors Mosche Kaniuk zum Museumsdirektor berufen und zog darum im Mai 1933 nach Tel Aviv, um das Museum aufzubauen.




Unterkünfte nahe Tel Aviv Museum of Art

Weitere Optionen in der Nähe von Tel Aviv Museum of Art anzeigen

Touren und Aktivitäten in Nearby