San Luca (Venedig)

Venedig, Italien

San Luca (Venedig)

San Luca ist eine Pfarrkirche im Sestiere San Marco am gleichnamigen Rio in Venedig, die zwar bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, jedoch im Wesentlichen in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts und zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstand, im 19. Jahrhundert jedoch grundlegend umgebaut wurde. So blieb nur der Glockenturm aus dem Spätmittelalter bestehen. Die Kirche ist dem Evangelisten Lukas geweiht.

Die Kirche San Luca Evangelista wurde laut Flaminius Corner wohl vor 1072 durch die Familien Dandolo und Pizzamano errichtet. Dabei entstand ein dreischiffiges, veneto-byzantinisches Bauwerk. 1105 wurde der Campanile (Glockenturm) durch ein Feuer beschädigt. 1197 bestand ein collegio capitulare, wie aus einer Urkunde Papst Innozenz III. hervorgeht. Im 13. und 14. Jahrhundert wurde das Bauwerk restauriert, der Überlieferung nach wurden der Kirche zahlreiche Reliquien, die beim Kreuzzug von 1204 in Konstantinopel geraubt worden waren, gestiftet. Durch Fantino Dandolo, apostolischer Protonotar und später Bischof von Padua, wurden der Gemeinde einige Gebäude in der Nachbarschaft zugeschlagen. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Kirche weitgehend neugebaut, um 1617 neu geweiht zu werden.



Unterkünfte nahe San Luca (Venedig)

Weitere Optionen in der Nähe von San Luca (Venedig) anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby