Belvedere 21

Wien, Österreich

Belvedere 21

Das Belvedere 21 ist ein Gebäude, das 1958 als österreichischer Pavillon zur Expo 58 in Brüssel errichtet und 1962 bis 2001 in Wien als Museum des 20. Jahrhunderts (Spitzname 20er Haus) bzw. als Dependance des aus ihm hervorgegangenen Museums moderner Kunst (MUMOK) genutzt wurde. Hierzu wurde es von Brüssel in den Schweizergarten im 3. Wiener Gemeindebezirk, Landstraße, verbracht.

Am 15. November 2011 wurde das Gebäude nach Um- und Ausbau als Dependance der Österreichischen Galerie Belvedere wiedereröffnet und trug nun bis 2017 in Hinblick auf die Kunstbetrachtung aus heutiger Sicht den Namen „21er Haus“. Es zeigt nun österreichische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts im internationalen Kontext und wird von seiner Leitung als Museum für zeitgenössische Kunst definiert.



Unterkünfte nahe Belvedere 21

Weitere Optionen in der Nähe von Belvedere 21 anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby