Museum der Opfer des Genozids

Vilnius, Litauen

Museum der Opfer des Genozids

Das Museum der Opfer des Genozids (lit. Genocido aukų muziejus) ist ein Museum zur neueren Geschichte in Vilnius, der Hauptstadt Litauens. Es befindet sich in dem Gebäude, das die deutsche Gestapo und der sowjetische KGB für Verhöre, Folterungen und Hinrichtungen politischer Gegner nutzten. Es wurde am 14. Oktober 1992 eröffnet. Umgangssprachlich ist es allgemein auch als KGB-Museum bekannt.


Accommodations near Museum der Opfer des Genozids

View more accommodations near Museum der Opfer des Genozids

Nearby Tours & activities