Jesuitenkirche (Warschau)

Warschau, Polen

Jesuitenkirche (Warschau)

Die katholische Kirche der Gnädigen Muttergottes (poln. Kościół Matki Bożej Łaskawej) in Warschau ist eine katholische Jesuitenkirche in der Warschauer Altstadt.

Die Kirche wurde in den Jahren 1609 bis 1626 von Jan Frankiewicz im Stil des Manierismus auf Initiative des Jesuitenbruders Piotr Skarga erbaut. Der Bau wurde zum großen Teil von Sigismund III. Wasa finanziert. Das Gewölbe wurde im Stil der Lubliner Renaissance entworfen. Nach der Auflösung des Jesuitenordens im 18. Jahrhundert wurde die Kirche von den Piaristen übernommen. Nach dem Ersten Weltkrieg kam die Kirche wieder an die Jesuiten. Im Warschauer Aufstand von der Wehrmacht zunächst niedergebrannt und später durch Sprengung zerstört, wurde die Kirche nach dem Krieg wieder aufgebaut.



Unterkünfte nahe Jesuitenkirche (Warschau)

Weitere Optionen in der Nähe von Jesuitenkirche (Warschau) anzeigen0

Touren und Aktivitäten in Nearby